Hausstaubmilbe

Biologie:

Die Dennatophagoides pteronyssinus ist ein nur 0, 1 bis 0, 5 mm großes, weibliches Tier mit acht Beinen. Eine Massenverrnehrung gibt es nur in warmen Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit und Schimmelbildung. Hausstaubmilben ernähren sich von Hautschuppen und Schimmelpilzen.

Schaden:

Hausstaubmilben können durch ihre Ausscheidung bei empfindlichen Personen Asthma und Hauterkrankungen hervorrufen. Sie können Verursacher der "Hausstaubmilbenallergie" sein.


Fragen Sie uns einfach und unkompliziert an - wir lösen auch Ihr Schädlingsproblem!