Deutsche Wespe

Biologie:

Die Paravespula germanica und die Paravespula vulgaris sind schwarz-gelb gezeichnet und werden bis zu 2 cm groß. Sie tragen einen Kopfschild mit zwei bis drei schwarzen Punkten. Der Hinterleib der Gemeinen Wespe läuft gegenüber dem der Deutschen Wespe etwas spitzer zu. ihre gelbe Körperfarbe ist nicht so kräftig, der Körper glänzt etwas weniger als bei der Deutschen Wespe. Wespen leben in Nestern, die aus einer papierartigen Masse bestehen. Diese Nester werden nur ein Jahr genutzt. Die meisten Tiere sterben im Oktober. Überwintern können nur die Königinnen, deshalb findet man Wespen im Frühjahr auch nur sehr vereinzelt. Aus den Eiern der Königinnen entwickeln sich vor allem Arbeiterinnen, die dann im Spätsommer und im Herbst regelrechte Wespenplagen verursachen können. Es ist wichtig zu wissen, daß Wespen selbst auch viele Insekten, vor allem Schädlinge, fangen und an ihre Larven verfüttern. Ein Wespenstaat kann bis zu 2 kg Insekten pro Tag vernichten.

Deutsche Wespe Gemeine Wespe

Schaden:

Wespen können sehr schmerzhafte Stiche verursachen, die lange geschwollen bleiben und stark jucken.


Fragen Sie uns einfach und unkompliziert an - wir lösen auch Ihr Schädlingsproblem!